Auslober
Jahr
als Mitarbeiter bei

3.Preis

Staatsbauamt Darmstadt
2001
Auer+Weber+Ass.
Auf der Spur des bereits angelegten Bebauungsbandes bildet der neue vorgerückte „Baustein“ der Institutserweiterung die neue Adresse für das Gesamtinstitut. Die Erweiterung der Versuchshallenflächen ergänzt die bisherigen Hallen im Osten, so dass ein annähernd quadratisches kompaktes „Feld“ entsteht, die wissenschaftliche Präsenz des Instituts innerhalb des Campus unterstreicht. Entsprechend den Anforderungen der Institute ermöglicht der vorgeschlagene Grundriss Ausbaulösungen als Großraum, Zellenbüro oder Kombibüro. In der Mittelzone finden sich die für die Institute wichtigen Eingangsbereiche, Besprechungsräume, Bibliotheken und kommunikativen Zonen, wobei in den Randzonen einzelne Bereiche für konzentriertes Arbeiten abgetrennt werden können.

zurück Erweiterung TU, Darmstadt